schleierbehaftet

Als hinge den ganzen Tag ein Schleier vor meinen Augen, aber auch über meinem Gehirn. Ich kann nicht denken, nicht atmen, kriege keine Luft. Könnte die ganze Zeit weinen, kann nicht mehr lachen, ersticke.

Hab das Gefühl, ich übertreibe, und gleichzeitig ist alles so untertrieben.

Abenteuer erlebe ich in meinen Träumen, wenigstens da geschieht viel. Doch sind sie nie zu greifen. Vielleicht muss ich das wieder üben, vielleicht wollen sie nicht ergriffen werden. Vielleicht verraten sie zu viel.

(Halle, 28.03.2019)